DAB BNP Paribas - Die Nummer 1 der Vermögensverwalter

"Cross-Border SWAPS Representation Letter"

Von allen Kunden, die keine natürlichen Personen sind, und die Devisen-Derivategeschäfte tätigen könnten, benötigen wir den so genannten „Cross-Border SWAPS Representation Letter“ der US-Behörde ISDA (International Swaps and Derivatives Association Inc).
Hier finden Sie das Formular und die deutsche Übersetzung zum Download. Bitte beachten Sie, dass wir auf Inhalt und Layout des Formulars keinen Einfluss haben.
Bitte reichen Sie die englische Version des Formulars ausgefüllt und rechtsgültig unterschrieben im Original ein. Besten Dank!
Fragen & Antworten
Erläuterungen finden Sie im Anhang an das Formular unter "Begriffsdefinitionen" ("Appendix I: Definitions"). Zudem haben wir nachfolgend auf Basis Ihrer Rückfragen einige Hinweise erstellt:
  • Unter Part I. auf Seite 1 geht es um die Klärung, ob die Firma unter eine US-Personenkategorie fällt oder nicht. Die Erläuterungen zu US-Personenkategorien finden Sie im Anhang des Formulars auf Seite 6 f. bzw. auf Seite 7 f. der deutschen Übersetzung.
  • Wurde "Not a U.S. Person" angekreuzt, sind die Abschnitte A und B in Part II. (Seite 3+4 des Formulars) auszufüllen.
  • Unter A) "Affiliate Conduit Representations" wird gefragt, ob es mit der Firma (juristisch) verbundene Personen gibt, die U.S. Personen sind. Weitere Erläuterungen dazu finden Sie ebenso in der Anlage des Formulars unter "Begriffsdefinitionen".
  • Unter B) "Guarantee Representations" wird erfragt, ob die Firma einen Garantiegeber hat, der U.S. Person ist. Erläuterungen zu diesem Begriff finden Sie ebenso im Anhang an das Formular.
  • Die Fragen C1 und C2 sind nur anzukreuzen, wenn unter B) angegeben wurde, dass eine Garantie einer U.S. Person vorliegt, also "U.S. Person Guarantees". Wurde "No U.S. Person Guarantees" angekreuzt, muss C1 und C2 nicht beachtet werden.
Kunden der DAB BNP Paribas können grundsätzlich Devisen-Derivategeschäfte abwickeln; dies ist Bestandteil unserer Produktpalette. Im Zusammenhang mit diesem Service hat uns die zuständige US-Behörde CFTC (Commodity Futures Trading Commission) auferlegt, den „Cross-Border SWAPS Representation Letter“ von unseren Kunden einzuholen, unabhängig davon, ob diese derzeit aktiv derartige Geschäfte tätigen oder nicht. Bei dem „Cross-Border SWAPS Representation Letter“ handelt es sich um eine Bestätigung bzw. eine Vollständigkeitserklärung bezüglich des US-Bezugs eines Kunden.