Börsentrend vom 02.01.2018

Profi-Börsentrend: DAX bald bei 14.000 Punkten?

Mehr Optimisten als Pessimisten unter den unabhängigen Vermögensverwaltern in Bezug auf den Januar

München, 02. Januar 2018.

Im Blick auf die Börsenentwicklung im Januar gibt es bei den unabhängigen Vermögensverwaltern etwas mehr Optimisten als Pessimisten - so das Ergebnis der aktuellen Umfrage zum Profi-Börsentrend, welche die DAB BNP Paribas monatlich durchführt. 30 Prozent der Befragten sehen für die kommenden vier Wochen steigende Kurse voraus, während 20 Prozent von fallenden Märkten ausgehen. Für 50 Prozent werden die Aktienkurse dagegen stabil auf dem aktuellen Niveau verbleiben. Dass der Indexwert des Profi-Börsentrends mit -1,0 Punkten wie im Vormonat leicht im negativen Bereich verbleibt, liegt daran, dass 20 Prozent der Finanzprofis deutsche Aktien bereits für überbewertet halten, niemand aber für unterbewertet. Für 80 Prozent der Vermögensverwalter sind sie dagegen fair bewertet.

Als Optimist outet sich Burkhard Wagner, Vorstand der PARTNERS VermögensManagement AG aus München: "Wir gehen im Januar 2018 von einer flotten Aufwärtsbewegung aus. Die konjunkturellen Fundamentals sind aktuell sehr positiv, die Zinsseite ist unverändert im Griff der Notenbanken und die Alternativen fehlen vollends. Hier wird unseres Erachtens zu Beginn des Jahres ein erhöhter Anlagebedarf bei vielen Anlegern bestehen. Diese Aufwärtsbewegung kann theoretisch bis zum Ende des 13.000-Punkte-Bereichs führen, vielleicht sogar leicht über die Marke von 14.000 Punkten hinaus. Danach rechnen wir allerdings mit Gewinnmitnahmen. Als Anleger sollte man auch die geopolitischen Themen, beispielsweise Nordkorea und Naher Osten, nicht ganz außer Acht lassen. Hier kann es jederzeit zu einem Dämpfer der Anlegerstimmung kommen. Das wünschen wir uns alle nicht, aber derzeit ist keine politische Klärung in Sicht."

Für den Profi-Börsentrend befragt die DAB jeden Monat rund 20 unabhängige Vermögensverwalter, die am Depot-Contest ( www.depot-contest.de ) teilnehmen, nach ihrer Einschätzung der Aktienmärkte.

Seite 18/92

BIC: DABBDEMMXXX | BLZ: 701 204 00 | LEI: R0MUWSFPU8MPRO8K5P83

Seite drucken Weiterleiten