Börsentrend vom 04.10.2017

Profi-Börsentrend: Bullen und Bären halten sich im Oktober die Waage

Gleich viele Optimisten und Pessimisten unter den unabhängigen Vermögensverwaltern

München, 04. Oktober 2017.

Die unabhängigen Vermögensverwalter, welche die DAB BNP Paribas monatlich befragt, sind über die Entwicklung der Aktienmärkte im Oktober geteilter Meinung. Es gibt genauso viele Optimisten wie Pessimisten: Jeweils 36 Prozent der Befragten sehen steigende bzw. fallende Märkte voraus. 28 Prozent gehen dagegen von einer stabilen, gleich bleibenden Entwicklung aus. 73 Prozent der Finanzprofis halten deutsche Aktien derzeit für fair bewertet. Für 18 Prozent sind sie unter-, für 9 Prozent überbewertet. Nachdem der Indexwert des Profi-Börsentrends in den vergangenen beiden Monaten im negativen Bereich lag - im September bei -11,7 Punkten -, erreicht er im Oktober mit +4,5 Punkten wieder einen positiven Wert.

Auf die Seite der Optimisten schlägt sich Gottfried Urban, Vorstandsvorsitzender der Bayerische Vermögen AG: "Für Europa sehen wir eine positive Grundstimmung bis Jahresende voraus und Rückschläge sollten sich im Rahmen halten. Damit wird Europa vor den USA liegen. Nach wie vor gibt es keinen Grund, aus Aktien auszusteigen. Die Rentabilität von Produktivkapital im Vergleich zu Zinsanlagen befindet sich nach wie vor auf einem historischen Hoch. Diese Differenz wird in den nächsten Jahren durch leicht steigende Zinsen und höhere Bewertungen an den Aktienmärkten sukzessive abgebaut werden."

Für den Profi-Börsentrend befragt die DAB jeden Monat rund 20 unabhängige Vermögensverwalter, die am Depot-Contest ( www.depot-contest.de ) teilnehmen, nach ihrer Einschätzung der Aktienmärkte.

Seite 21/92

BIC: DABBDEMMXXX | BLZ: 701 204 00 | LEI: R0MUWSFPU8MPRO8K5P83

Seite drucken Weiterleiten