Börsentrend vom 01.08.2018

Profi-Börsentrend: Kurzfristige Schwankungen nicht ausgeschlossen

Unter dem Strich rechnen jedoch 77 Prozent der unabhängigen Vermögensverwalter im August mit keinen größeren Ausschlägen am deutschen Aktienmarkt

München, 1. August 2018.

Die Schwankungen im DAX waren in diesem Jahr bereits sehr groß: Der Index bewegte sich zwischen dem Jahreshoch im Januar bei über 13.500 Punkten und dem Jahrestief im März bei unter 11.800 Punkten. Für August erwartet die Mehrheit der unabhängigen Vermögensverwalter dagegen unter dem Strich keine großen Veränderungen an den Märkten - so das Ergebnis der monatlichen Umfrage zum Profi-Börsentrend von DAB BNP Paribas. Für 77 Prozent der befragten Finanzprofis wird sich der der DAX in vier Wochen auf einem ähnlichen Niveau bewegen wie aktuell. 15 Prozent sehen Steigerungen voraus, während nur 8 Prozent von fallenden Kursen ausgehen. Ähnlich das Bild bei der Einschätzung der aktuellen Aktienbewertungen: Während deutsche Aktien für 70 Prozent der Vermögensverwalter derzeit fair bewertet sind, halten jeweils 15 Prozent sie für unter- bzw. überbewertet. Insgesamt zeigen sich die Experten etwas optimistischer als im Vormonat. Der Indexwert des Profi-Börsentrends steigt von -3,5 Punkten im Juli auf +3,5 Punkte im August.

Kurzfristige Kursbewegungen sind dennoch nicht ausgeschlossen. Für Bernd Linke von der HOPPE VermögensBetreuung GmbH & Co. KG aus Menden sind diese stark mit den aktuellen politischen Entwicklungen verbunden: "Der bisherige Jahresverlauf an den Aktienmärkten war von teils heftigen Schwankungen geprägt. Hauptursachen hierfür waren die Unsicherheiten rund um die Strafzölle und einen möglichen Handelskrieg sowie die nach wie vor schwelende Europakrise, die durch Italien neu angefacht wurde. Beides sind Themen, die auch in den kommenden Wochen für Volatilität an den Aktienmärkten sorgen werden. Sollten den jüngsten Absichtserklärungen von US-Präsident Trump und EU-Kommissionschef Juncker im Zollkonflikt jedoch ernsthaft Taten folgen, sind auch Überraschungen nach oben möglich."

Für den Profi-Börsentrend befragt die DAB jeden Monat rund 30 unabhängige Vermögensverwalter nach ihrer Einschätzung der Aktienmärkte.

Seite 11/92

BIC: DABBDEMMXXX | BLZ: 701 204 00 | LEI: R0MUWSFPU8MPRO8K5P83

Seite drucken Weiterleiten